Renate Zierler kocht mit togisale - hier seht ihr immer die neusten Rezepte von Renate
Ihr könnt auch immer leckere Sachen auf ihrem Blog nachlesen https://renateshaubenkueche.weebly.com/


Ich heiße Renate und bin Mutter von 2 wunderbaren Kindern, denen ich auf diese Weise meine Rezepte und Ideen widmen möchte.

Ich liebe es zu kochen und meine Leidenschaft ist es, aus Dingen, die gerade da sind noch was kreatives, leckeres zu zaubern. Habe von meinem Papa, der gelernter Koch war, vermutlich diese Leidenschaft in die Wiege gelegt bekommen.
Meine Liebe zu Kräutern Blüten und Gewürze jeglicher Art spiegeln sich auch regelmäßig auf meinen Tellern wieder, das wurde auch schon fast ein Markenzeichen von mir.

Ich habe ja echt lange überlegt, ob ich einen eigenen Blog betreiben soll. Durch so viel Zuspruch von Freunden und Familien Mitgliedern hab ich mich nun endlich dazu entschlossen, diesen Schritt zu wagen.

Dann die große Frage: Wie soll der Blog nur heißen ??
Ich bewundere jeden Koch für sein können und seine Kreativität. Und ohne dass ich hier einen Profi vor den Kopf stoßen möchte, oder mir Überheblichkeit anmaßen möchte, entstand der Name durch zahlreiche liebevolle Kommentare vieler Freunde:

RENATES HAUBENKÜCHE war geboren.
Ich hoffe ihr habt viel Freude beim durchstöbern und auch beim nachkochen. Auch über Kommentare oder Rückmeldungen freue ich mich sehr!

https://renateshaubenkueche.weebly.com/

Herzlichst eure Renate ️

Lachs auf Knoblauch Polenta mit karamellisieren Tomaten

Knoblauch ist ja nicht immer von Vorteil. Aber wenn er gut eingesetzt wird dann schmeckt er absolut hervorragend. Hier wurde schwarzes Knoblauch Salz und auch geräucherter Knoblauch eingesetzt zum Polenta. Und ich kann euch versichern es war köstlich.

Zutaten für den Lachs je Personen Anzahl

  • Lachsfilets
  • Zitronen Abrieb
  • Zitronen Salz
  • Etwas Fisch Gewürz
  • Pfeffer

Zubereitung

Den Lachs gut würzen und in einer Pfanne mit Öl auf der Hauptseite kross anbraten. Nicht zu heiß sodass er schön saftig bleibt. Dann kurz wenden und auf der anderen Seite noch kurz anbraten. Bei niedriger Hitze noch etwas ziehen lassen auf der Hautseite.

Zutaten für den Polenta

  • 1 kleine Tasse Polenta
  • 1/2 Liter Gemüse Brühe
  • 250 ml Sahne
  • Etwas Milch nach bedarf
  • 2 El Butter
  • Knoblauch geräuchert
  • Knoblauch Salz
  • 2 Hände voll Parmesan gerieben

Zubereitung

Die Brühe mit der Butter und etwas Milch zum kochen bringen. Zügig den Polenta einrühren und auf schwacher Hitze noch weiter köcheln lassen. Den geräucherten Knoblauch untermengen und mit Sahne aufgießen und weiter köcheln lassen. Wichtig, immer rühren dabei sodass der Polenta nicht anbrennt. Der Polenta sollte schön cremig sein bevor man zum Schluss den Parmesan unterrührt. Bei Bedarf noch etwas Sahne hinzu geben und gut abschmecken.

Die Tomaten mit klein geschnittenen Birnen in wenig Zucker karamellisieren und mit etwas Balsamico ablöschen. Leicht salzen.
Wenn alles fertig ist kann man anrichten und genießen.
Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht euch eure Renate ♥️

Pasta mit Flusskrebsen und Eierschwammerl

Zutaten für die Soße

  • ca. 300 g Flusskrebse ausgelöst
  • 200 g Eierschwammerl
  • 250 ml Sahne
  • 100 ml Gemüse Brühe
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Etwas Chili
  • Salz (Zitronen Salz)
  • Pfeffer
  • Etwas Knoblauchbutter
  • Etwas Rosmarin und Thymian klein gehackt
  • Frische Petersilie
  • 50 g Parmesan gerieben
  • Abrieb einer Zitrone

Zubereitung

Die Eierschwammerl putzen und klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und mit klein geschnittener Chili in einer Pfanne mit der Knoblauchbutter anschwitzen. Die Eierschwammerl und den Rosmarin und Thymian hinzu geben und mit rösten. Dann mit Sahne und Gemüse Brühe aufgießen. Einkochen lassen und zum Schluss die geputzten Flusskrebse hinzu geben und nur noch ziehen lassen. Sollte die Soße zu dünn sein kann man mit Stärke etwas eindicken. Wichtig ist zum Schluss den Parmesan unter rühren und gut abschmecken. Frische Petersilie noch dazu und ab zum servieren.
Spaghetti gekocht anrichten und die köstliche Soße drauf geben und sofort servieren. Es schmeckt herrlich.

Zutaten für die Tomaten

Kleine Cocktail Tomaten für ca. ein Backblech
Gutes Olivenöl
Salz (ich hatte zusätzlich ein Tomaten Salz, geht aber auch ohne)
4-5 Zweige Rosmarin
3-4 Knoblauchzehen

Zubereitung

Auf das Backblech gibt man bedenkt Olivenöl. Darauf setzt man die halbierten Tomaten. Dann gehackten Rosmarin und Knoblauch darüber streuen und zum Schluss kräftig mit Salz würzen. Nun das Backblech bei ca. 60° Grad über Nacht ins Rohr schieben. Es kann bei diesen niedrigen Temperaturen nichts passieren. Am nächsten Tag kann man dann die getrockneten köstlichen Tomaten in ein Glas abfüllen und mit Olivenöl auffüllen. Wichtig ist, dass das Öl oben abschließt und die Tomaten bedeckt. Man kann dann sowohl die Tomaten als auch das Öl für diverse Gerichte zum verfeinern verwenden. Genießt den Sommer auch im Winter mit diesen feinen Tomaten.
Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht euch eure Renate ♥️

Zutaten für die Spaghetti Caprese für 3-4 Portionen

  • 500 g Spaghetti
  • 500 g Cocktail Tomaten gemischte Sorten
  • 5 Packungen Mozzarella
  • 1 große Hand voll frischer Basilikum
  • Gutes Basilikum Öl
  • Olivenöl
  • Salz (ich hatte hier Tomaten Salz und Pfefferoni Salz Pfeffer)
  • Eine Hand voll geriebener Parmesan

Zubereitung

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Vom Kochwasser ca. eine kleine Kaffeetasse voll Wasser aufheben.
Die Tomaten klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Ebenso den Mozzarella klein würfeln. Den Basilikum klein zupfen. Alles in der Schüssel gut vermischen mit dem Öl, Salz und Pfeffer. Die gekochten heißen Spaghetti hinzu fügen und den Parmesan und etwas von Nudelwasser darüber leeren. Sofort alles kräftig vermischen und bei Bedarf noch etwas abschmecken. Noch heiß servieren und genießen. Sollte man es als Salat genießen wollen, müssen die Spaghetti nicht mehr heiß sein. Ein vegetarisches Gericht das kein Fleisch benötigt um satt und glücklich zu sein.
​So schmeckt der Sommer guten Appetit und gutes Gelingen wünscht euch eure Renate.

Welches Salz passt am Besten zu was?


Fiore di Sale mit getrockneten BIO Tomaten:

- Spiegel- oder Rührei

- Bratkartoffeln

- Gerichten vom Rind & Schwein

- Salatsoßen

- Tomatensalzbutter


Fiore di Sale mit getrockneten grünen BIO Oliven:

- Fisch

- Gemüse

- Eiergerichten

- Putenfleisch


Fiore di Sale mit getrockneten schwarzen BIO Oliven:

- Fisch

- Gemüse

- Mediterrane Gerichte 

 - geröstetem Brot und Olivenöl


Fiore di Sale mit getrockneten BIO Peperoni (Pikant)

- Steak

- Eiergerichten

- Peperonisalzbutter

- zu allem was etwas schärfe verträgt


Fiore di Sale mit getrockneten BIO Zitronen

- Fisch

- Schnitzel

- Geflügel

- Gemüsepfanne

- Rohkost


Fiore di Sale PURO - pures Meersalz (Salzblume)

- Fleisch

- Fisch

- Salatsoßen

-Gemüse


Tomatensalzbutter:

Tomatensalzbutter mit Basilikum verfeinert. Ganz schnell und lecker.
250g Butter (aus dem Kühlschrank raus)
2 Esslöffel Tomatensalz (Fiore di Sale mit getr. Tomaten)
3 Blätter Basilikum (Feingeschnitten)
Ales unterrühren und in kleine Formen geben.
Ganz toll auf Brot oder als Steakbutter.